Galerie Berlin

Die Galerie wurde 1990 als private Gesellschaft gegründet und existierte davor schon in der DDR. Die Arbeit der beiden Kunsthändler und Eigentümer der Galerie, Rüdiger Küttner und Rainer Ebert, reicht bis in das Jahr 1974 zurück.

Dieser Umfang an Kenntnissen und Erfahrungen prägte und prägt das Profil der Galerie auf gesichertem künstlerischem Terrain. Eine Sammlergalerie mit einem im besten Sinne des Wortes konservativen Unterbau und einer zukunftsorientierten Phantasie.

Schwerpunkte sind die Leipziger- und Berliner Schule, sowie deren stilistisches Umfeld. Uns interessiert besonders die expressiv-figürliche Malerei (Bernhard Heisig, Lutz Friedel, Werner Liebmann), die neo-realistische (Gudrun Brüne, Clemens Gröszer), wie auch die expressiv-abstrakte (Walter Libuda, Hartwig Ebersbach, Gero Künzel) und lyrisch-abstrakte bis informelle Malerei und Bildhauerei (Joachim Böttcher, Klaus Hack, Sati Zech). Schließlich ist uns die Förderung junger und jüngerer Künstler innerhalb dieses Spektrums eine wichtige Verpflichtung (Christoph Bouet, Jens Elgner, Agnes Sioda de Vito sowie Silke Weyer).

Rüdiger Küttner, geschäftsführender Gesellschafter
Rainer Ebert, geschäftsführender Gesellschafter
Ulrike Küttner, Galerieassistentin

Galerie Berlin - die Galerie

Galerie Berlin

Küttner & Ebert GmbH
Auguststraße 19
10117 Berlin

Kontakt:

Fon: (030) 251 44 20
Fax: (030) 251 56 15
E-Mail:

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Samstag 12 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung